KOLPING Jugendwohnen in Berlin Prenzlauer Berg eröffnet

Bundespräses Josef Holtkotte und der Berliner Generalvikar Pater Manfred Kollig SSCC haben am 26. April 2018 das neue Jugendwohnen von KOLPING in Berlin (ein)geweiht. Auch die Berliner Staatssekretärin Sigrid Klebba kam zur Eröffnung und fand bemerkenswert lobende Worte für das Kolpingwerk als Betreiber basierend auf seiner jahrzehntelangen Kernkompetenz im Bereich des Jugendwohnens. Die Kirchengemeinde St. Augustinus als Eigentümer des Gebäudekomplexes mit 65 Kindergartenplätzen im Erdgeschoss und 53 Azubi- und Studentenapartments, welches in Rekordzeit von 15 Monaten auf einer Baulücke mitten im Herzen des Prenzlauer Berges entstanden ist, übergaben an den Bundessekretär Ulrich Vollmer und die Geschäftsführerin Martina Sturm-May den frisch gebackenen Schlüssel. Hatte anfangs der Himmel noch seine Schleusen geöffnet, so konnte nach dem offiziellen Teil bei schönstem Sonnenschein gegrillt werden. Generalvikar Kollig merkte mit einem Lächeln an, dass er und Bundespräses Holtkotte dafür nun sparsam mit dem Weihwasser umgehen könnten. Bei einem Gläschen KOLPING-Kölsch und Augustiner-Bräu kamen die Kölner und Berliner Gäste im Anschluss schnell und intensiv ins Gespräch. Alexander Herb wies bei der Überreichung des VKH-Präsentes schließlich darauf hin, dass Frau Sturm-May für die "Doppelspitzen des Kölner Doms" eine freie Wand im neuen Hause in Berlin suchen müsse."

02.05.2018

Informationen

Bilder

Eingangsschild
Schlüsselübergabe
Bundespräses Josef Holtkotte und der Berliner Generalvikar Pater Manfred Kollig SSCC bei der Einweihung

Kontakt

Verband der Kolpinghäuser e. V.
Breite Str. 110
50667 Köln
Telefon: 0221 / 29 24 13 - 0
Fax: 0221 / 29 24 13 - 50